UnivIS
Informationssystem der Otto-Friedrich-Universität Bamberg © Config eG 
Zur Titelseite der Universität Bamberg
  Sammlung/Stundenplan Home  |  Anmelden  |  Kontakt  |  Hilfe 
Suche:       
Die Präsenzlehre ist derzeit eingeschränkt. Weitere Informationen und Ausnahmen entnehmen Sie bitte den FAQ-Seiten der Universität.
 
 Darstellung
 
Druckansicht

 
 
 Extras
 
Ausgabe als iCal

 
 
 Außerdem im UnivIS
 
Vorlesungsverzeichnis

Lehrveranstaltungen einzelner Einrichtungen

 
 
Telefon & E-Mail

Personen/Einrichtungen

Räume

 
 
Veranstaltungskalender >>

Melchior Steidl und die malerische Ausstattung des Bamberger Kaisersaals: Vom Entwurf zur Ausführung. Online-Vortrag via Zoom

Veranstalter: Staatsbibliothek Bamberg, Neue Residenz, Domplatz 8, 96049 Bamberg

Dienstag, 8.2.2022: 19:00 - 20:00 Uhr

Letzter Vortrag der dreizehnteiligen Online-Vortragsreihe BAMBERGER BUCH-GESCHICHTEN

Über Zoom: bsb.bayern/sbbvortrag
Meeting-Kenncode: SBB#22
Meeting-ID: 960 499 6049

Geschichten über Bücher und andere in Bibliotheken verborgene Schätze erzählen Referentinnen und Referenten im Zuge der Vorlesungsreihe BAMBERGER BUCH-GESCHICHTEN, die im Herbst und Winter 2021/22 online stattfindet. Ab dem 19. Oktober 2021 können Sie sich immer dienstags an insgesamt 13 Terminen kostenfrei einwählen.

2020 erwarb die Oberfrankenstiftung zwei Entwürfe des Barockmalers Melchior Steidl, die mit dem Kaisersaal in der Neuen Residenz in Bamberg in Verbindung gebracht werden können. Die Entwürfe sind der Bamberger Staatsbibliothek als Dauerleihgabe zur Verfügung gestellt worden. Der Vortrag stellt die neu erworbenen, prachtvoll kolorierten Zeichnungen vor und beleuchtet den Weg von der Entwurfstechnik des Malers bis zur Ausführung des vollständig freskierten Kaisersaals von 1707-1709. Steidl malte zwei weitere sog. Kaisersäle aus, die ebenfalls thematisiert werden, im Stift Kremsmünster in Österreich sowie in Schloss Arnstorf in Niederbayern.

Prof. Dr. Ute Engel studierte Kunstgeschichte in Mainz und München, promovierte über die englische Kathedrale von Worcester (Die Kathedrale von Worcester, deutsch 2000, englisch 2007) und habilitierte sich über die Geschichte der deutschen Barockforschung (Stil und Nation. Barockforschung und deutsche Kunstgeschichte, ca. 1830-1933, 2018). Nach Stationen an den Universitäten u.a. von Mainz, Bamberg und Bern leitete sie 2014-2019 die Arbeitsstelle des Corpus der barocken Deckenmalerei in Deutschland an der Ludwig-Maximilians-Universität in München. Seit 2019 ist sie Professorin für Kunstgeschichte des Mittelalters an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Zur Teilnahme benötigen Sie nur einen Internetzugang vom heimischen PC, Tablet oder Smartphone. Sie können den Vortrag über das kostenfreie Videokonferenzsystem Zoom verfolgen, entweder mit der entsprechenden App oder Ihrem Browser.

Kontakt: Wagner, Bettina
Staatsbibliothek Bamberg
Telefon 0951 95503-112, Fax 0951 95503-145, E-Mail: bettina.wagner@staatsbibliothek-bamberg.de

UnivIS ist ein Produkt der Config eG, Buckenhof