UnivIS
Informationssystem der Otto-Friedrich-Universität Bamberg © Config eG 
Zur Titelseite der Universität Bamberg
  Sammlung/Stundenplan Home  |  Anmelden  |  Kontakt  |  Hilfe 
Suche:      Semester:   
 Lehr-
veranstaltungen
   Personen/
Einrichtungen
   Räume   Telefon &
E-Mail
 
Die Präsenzlehre ist derzeit eingeschränkt. Weitere Informationen und Ausnahmen entnehmen Sie bitte den FAQ-Seiten der Universität.
 
 Darstellung
 
kompakt

kurz

Druckansicht

 
 
Stundenplan

 
 
 Extras
 
alle markieren

alle Markierungen löschen

Ausgabe als XML

 
 
Einrichtungen >> Fakultät Geistes- und Kulturwissenschaften >>

Lehrveranstaltungen

 

Grundlagen der Kommunikationswissenschaft I (Gruppe 2) [Grundlagen der Kommunikationswissenschaft I (Gruppe 2)]

Dozent/in:
Lucas Seeber
Angaben:
Seminar, 2 SWS, ECTS: 6, Studiengangszuordnung: BA I-a Dieses Seminar richtet sich an Bachelorstudierende im Hauptfach und Studierende im Nebenfach mit mindestens 30 ECTS-Punkten.
Termine:
Mo, 12:00 - 14:00, WE5/02.004
Voraussetzungen / Organisatorisches:
Bitte beachten Sie: Für das Wintersemester 2019/20 findet ein Online-Anmeldeverfahren für die Grundlagen- und Einführungsseminare in der Kommunikationswissenschaft statt. Dieses läuft vom 07.10.2019 bis zum 11.10.2019 (10:00 Uhr). Nähere Informationen finden Sie in den News auf der Homepage des Instituts und auf den Erstsemestereinführungstagen.
Inhalt:
Die Kommunikationswissenschaft nutzt als transdisziplinäre Sozialwissenschaft viele Kernbegriffe und -definitionen aus unterschiedlichen Fachrichtungen, um ihren Gegenstand, die mediale, öffentliche und interpersonale Kommunikation, zu erforschen. In diesem Seminar werden die grundlegenden Begrifflichkeiten der Kommunikationswissenschaft behandelt. Dabei stehen die Begriffe Kommunikation, Massenkommunikation, Medien, Öffentlichkeit und öffentliche Meinung im Mittelpunkt des diskursiv angelegten Kurses. Die erworbenen Grundlagen ermöglichen im weiteren Studium eine tiefergehende Auseinandersetzung mit den theoretischen Zugängen und methodischen Vorgehensweisen der Kommunikationswissenschaft.

 

Qualitative Inhaltsanalyse [Qualitative Inhaltsanalyse]

Dozent/in:
Lucas Seeber
Angaben:
Seminar, 2 SWS, Schein, ECTS: 6, Studiengangzuordnung: BA I-c, BA V-b
Termine:
Mo, 16:00 - 18:00, WE5/02.003
Voraussetzungen / Organisatorisches:
Bitte beachten Sie: Für das Wintersemester 2019/20 findet ein Online-Anmeldeverfahren für die Grundlagen- und Einführungsseminare in der Kommunikationswissenschaft statt. Dieses läuft vom 07.10.2019 bis zum 11.10.2019 (10:00 Uhr). Nähere Informationen finden Sie in den News auf der Homepage des Instituts und auf den Erstsemestereinführungstagen.
Inhalt:
Die Inhaltsanalyse ist ein etabliertes und zentrales Instrument in der Kommunikationswissenschaft. Mit Hilfe der Inhaltsanalyse können nicht nur Medieninhalte, sondern auch selbsterhobene Daten - beispielsweise aus Befragungen, Beobachtung oder Leitfadeninterviews - ausgewertet werden. Im Kurs wird die qualitative Inhaltsanalyse genauer betrachtet. Hierzu wird zunächst eine Abgrenzung zwischen qualitativer und quantitativer Inhaltsanalyse vorgenommen. Praktisch werden anschließend selbsterhobene empirische Daten mit Hilfe der qualitativen Inhaltsanalyse und dem Computerprogramm MAXQDA ausgewertet. Im Verlauf des Seminars wird ein kompletter empirischer Forschungsprozess skizziert. Dabei soll eine selbsterarbeitete Forschungsfrage im Laufe des Seminars sowohl theoretisch untermauert, als auch empirisch umgesetzt werden.

 

Strategische Kommunikation im digitalen Transformationsprozess Gruppe 1 [Strategische Kommunikation im digitalen Transformationsprozess Gruppe 1]

Dozent/in:
Lucas Seeber
Angaben:
Seminar, 2 SWS, Schein, ECTS: 6, Studiengangzuordnung: BA IV, BA V-b
Termine:
Do, 12:00 - 14:00, WE5/02.006
Voraussetzungen / Organisatorisches:
Bitte beachten Sie: Für das Wintersemester 2019/20 findet ein Online-Anmeldeverfahren für die Lehrveranstaltungen in der Kommunikationswissenschaft statt. Dieses läuft vom 15.09.2019 bis zum 29.09.2019 (23:59 Uhr). Nähere Informationen finden Sie in den News auf der Homepage des Instituts.
Inhalt:
Wenn Rezo die deutsche Politiklandschaft „zerstört“, das Auswärtige Amt 124.000 Follower auf Instagram hat, LeFloid die Kanzlerin interviewt oder zahlreiche Influencer eigene Kosmetikmarken mit großen Drogerie-Märkten launchen, wird deutlich, dass der digitale Transformationsprozess längst alle Bereiche der strategischen Kommunikation (s. K.) erreicht hat. Die Grenzen zwischen Werbung und PR, zwischen online und offline Kommunikation, zwischen interner und externer Kommunikation, sowie die Grenzen zwischen den unterschiedlichen Kommunikationskanälen und –teilnehmern scheinen sich dabei immer mehr aufzulösen. Die digitale Transformation verändert grundlegend unsere Lebenswelt und die s. K. Um diese Entgrenzungs- bzw. Entdifferenzierungsprozesse genauer beschreiben zu können, werden im Seminar zunächst definitorisch und theoretisch die Grundlagen des Feldes der s. K. erarbeitet. Dabei kann, für eine trennscharfe Abgrenzung der unterschiedlichen Formen der s. K., auf eine Vielzahl an theoretischen Modellen der Kommunikationswissenschaft zurückgegriffen werden. Danach werden die „evolutorischen“ Transformationsprozesse genauer betrachtet. Abschließend werden im Seminar aktuelle empirische Erkenntnisse dargestellt und Entwicklung der s. K. im Spannungsfeld zwischen etablierten Strukturen und digitaler Veränderungen - beispielsweise im Bereich Corporate Publishing, Content- und Influencer-Marketing, Digital Campaigning, Digital-Diplomacy und –Lobbying, etc. pp. - diskutiert.

 

Strategische Kommunikation im digitalen Transformationsprozess Gruppe 2 [Strategische Kommunikation im digitalen Transformationsprozess Gruppe 2]

Dozent/in:
Lucas Seeber
Angaben:
Seminar, 2 SWS, Schein, ECTS: 6, Studiengangzuordnung: BA IV, BA V-b
Termine:
Do, 16:00 - 18:00, WE5/02.006
Voraussetzungen / Organisatorisches:
Bitte beachten Sie: Für das Wintersemester 2019/20 findet ein Online-Anmeldeverfahren für die Lehrveranstaltungen in der Kommunikationswissenschaft statt. Dieses läuft vom 15.09.2019 bis zum 29.09.2019 (23:59 Uhr). Nähere Informationen finden Sie in den News auf der Homepage des Instituts.
Inhalt:
Wenn Rezo die deutsche Politiklandschaft „zerstört“, das Auswärtige Amt 124.000 Follower auf Instagram hat, LeFloid die Kanzlerin interviewt oder zahlreiche Influencer eigene Kosmetikmarken mit großen Drogerie-Märkten launchen, wird deutlich, dass der digitale Transformationsprozess längst alle Bereiche der strategischen Kommunikation (s. K.) erreicht hat. Die Grenzen zwischen Werbung und PR, zwischen online und offline Kommunikation, zwischen interner und externer Kommunikation, sowie die Grenzen zwischen den unterschiedlichen Kommunikationskanälen und –teilnehmern scheinen sich dabei immer mehr aufzulösen. Die digitale Transformation verändert grundlegend unsere Lebenswelt und die s. K. Um diese Entgrenzungs- bzw. Entdifferenzierungsprozesse genauer beschreiben zu können, werden im Seminar zunächst definitorisch und theoretisch die Grundlagen des Feldes der s. K. erarbeitet. Dabei kann, für eine trennscharfe Abgrenzung der unterschiedlichen Formen der s. K., auf eine Vielzahl an theoretischen Modellen der Kommunikationswissenschaft zurückgegriffen werden. Danach werden die „evolutorischen“ Transformationsprozesse genauer betrachtet. Abschließend werden im Seminar aktuelle empirische Erkenntnisse dargestellt und Entwicklung der s. K. im Spannungsfeld zwischen etablierten Strukturen und digitaler Veränderungen - beispielsweise im Bereich Corporate Publishing, Content- und Influencer-Marketing, Digital Campaigning, Digital-Diplomacy und –Lobbying, etc. pp. - diskutiert.



UnivIS ist ein Produkt der Config eG, Buckenhof