UnivIS
Informationssystem der Otto-Friedrich-Universität Bamberg © Config eG 
Zur Titelseite der Universität Bamberg
  Sammlung/Stundenplan Home  |  Anmelden  |  Kontakt  |  Hilfe 
Suche:      Semester:   
Die Präsenzlehre ist derzeit eingestellt. Weitere Informationen und Ausnahmen entnehmen Sie bitte den FAQ-Seiten der Universität.
 
 Darstellung
 
Druckansicht

 
 
 Außerdem im UnivIS
 
Vorlesungsverzeichnis

 
 
Veranstaltungskalender

 
 

  HS The Hebrew Bible in America

Dozent/in
Prof. Dr. Pascal Fischer

Angaben
Hauptseminar
Präsenz (mit begleitendem Online-Angebot bei Bedarf)
2 SWS, benoteter Schein
Englischsprachig, Erweiterungsbereich
Zeit und Ort: Di 12:00 - 14:00, U2/00.26; Bemerkung zu Zeit und Ort: Die Lehrveranstaltung findet zunächst online statt und wird im Falle einer deutlich verbesserten Infektionssituation auf Präsenz umgestellt.

Voraussetzungen / Organisatorisches
Modulzuordnung und Zugangsvoraussetzung / Part of modules resp. courses of study:
B.A. Anglistik/Amerikanistik:
Vertiefungsmodul Kulturwissenschaft: Seminar (8 ECTS)

M.A. English and American Studies:
Master Module English and American Culture: Seminar (8 ECTS)
Profile Module English and American Culture I-VI: Seminar (8, 6, 5 or 4 ECTS)
Consolidation Module English and American Culture I-IV: Seminar (8, 6, 5 or 4 ECTS)

Erweiterungsbereich English an American Studies:
Master Module or Profile Module I or III British and American Culture: Seminar (8 ECTS)

Erasmus and other visiting students:
Seminar (6 or 8 ECTS)

Voraussetzungen für Punktevergabe / Prerequisites for obtaining credit points:
  • active participation
  • presentation
  • term-paper according to the style-sheet

An- und Abmeldung Lehrveranstaltung / Enrollment:
March 22 until April 16, 2021

via FlexNow "Professur für Anglistische und Amerikanistische Kulturwissenschaft" (Students without access to FlexNow (Erasmus or Joint Degree) please send an email to pascal.fischer(at)uni-bamberg.de or carmen.zink(at)uni-bamberg.de.)

Für Studienortwechsler, Erasmusstudenten sowie Studierende, die den Leistungsnachweis zur baldigen Prüfungsanmeldung benötigen, werden im begrenzten Umfang Plätze freigehalten. Bei Überbuchung des Seminars fällt die Entscheidung über die Teilnahme in Rücksprache mit der Dozentin/dem Dozenten.

Studierende, die an der Lehrveranstaltung als Gäste teilnehmen wollen, melden sich bitte nicht über FlexNow! sondern per Email an und erscheinen zur ersten Sitzung; erst dann kann endgültig geklärt werden, ob Gäste aufgenommen werden können.

Inhalt
Most students of American history and culture are aware of the significance that some narratives of the Hebrew Bible / the Old Testament had for seventeenth-century Puritan settlers in New England. The story of Exodus, the idea of America as a Promised Land and its inhabitants as a chosen nation were indeed central to early colonial America. What is less known is that the Hebrew Bible continued to exert a profound influence on the collective imagination and the political culture of the New World well into the second half of the nineteenth century. Recent scholarship has shown to what extent American clergymen, political thinkers and, indeed, the general public conceptualized their identity in relation to the ancient Israelites. After Eric Nelson (e.g. The Hebrew Republic, 2010) had drawn attention to the importance of Hebrew sources for early-modern philosophical and political ideas in Europe, Eran Shalev (e.g. American Zion, 2013) examined the American predilection for the Old Testament between the Revolution and the Civil War. The seminar will profit from Shalev’s insights in its pursuit to understand the role of “Hebraism” in America, but it will also look at some uses of the Hebrew Bible in the twentieth century, for instance in the Civil Rights Movement or in Christian Zionism. While most of the authors we study were Christians, we will also look at some Jewish interpretations of America in biblical terms. Mordecai Manuel Noah’s attempt to found a biblical republic in upstate New York will serve as a fascinating, albeit quixotic, example. Remarkably, some deists and religious skeptics, Thomas Jefferson and Thomas Paine among them, also occasionally relied upon Scripture to present their political ideas.

I am open to integrating your suggestions – if you let me know in time.

Englischsprachige Informationen:
Title:
The Hebrew Bible in America

Credits: 8

Institution: Professur für Anglistische und Amerikanistische Kulturwissenschaft

Hinweis für Web-Redakteure:
Wenn Sie auf Ihren Webseiten einen Link zu dieser Lehrveranstaltung setzen möchten, verwenden Sie bitte einen der folgenden Links:

Link zur eigenständigen Verwendung

Link zur Verwendung in Typo3

UnivIS ist ein Produkt der Config eG, Buckenhof