UnivIS
Informationssystem der Otto-Friedrich-Universität Bamberg © Config eG 
Zur Titelseite der Universität Bamberg
  Sammlung/Stundenplan Home  |  Anmelden  |  Kontakt  |  Hilfe 
Suche:      Semester:   
 Lehr-
veranstaltungen
   Personen/
Einrichtungen
   Räume   Telefon &
E-Mail
 
 
 Darstellung
 
Druckansicht

 
 
 Außerdem im UnivIS
 
Vorlesungsverzeichnis

 
 
Veranstaltungskalender

 
 
Einrichtungen >> Fakultät Geistes- und Kulturwissenschaften >> Institut für Archäologische Wissenschaften, Denkmalwissenschaften und Kunstgeschichte (IADK) >> Lehrstuhl für Kunstgeschichte, insbesondere für Neuere und Neueste Kunstgeschichte >>

  Eine Frage des Publikums? Die Rolle der Kunsthistoriker*innen im Museum: Umgang mit der Sammlung und Kulturelle Bildung

Dozent/in
Dr. Giuseppe Peterlini

Angaben
Seminar
Rein Präsenz
2 SWS, benoteter Schein
Studium Generale, Unterrichtssprache Deutsch, Die Anmeldung erfolgt ab dem 08.04.2024 (10.00 Uhr) über FlexNow!
Zeit und Ort: Mo 10:15 - 11:45, Raum n.V.; Bemerkung zu Zeit und Ort: Die Veranstaltung findet im Historischen Muesum am Domplatz statt.

Voraussetzungen / Organisatorisches
Für Studierende im Bachelor-Studiengang Kunstgeschichte: Basis-/Aufbaumodul Kunstgeschichte der Frühen Neuzeit I, II und Kunstgeschichte der Moderne I, II; Für Studierende im Master-Studiengang Kunstgeschichte: Modul Kunstgeschichte der Frühen Neuzeit II, IV und der Moderne II, IV.

Inhalt
Die Institution Museum hat sich im Laufe der Zeit immer wieder verändert, von der fürstlichen Wunderkammer zum Lernort. Gleichzeitig haben sich auch seine Aufgaben stark gewandelt. Neben den von der Öffentlichkeit kaum wahrgenommenen Tätigkeiten des Sammelns, Bewahrens, Erforschens und Ausstellens ist mittlerweile Bildungs- und Vermittlungsarbeit zu einer Kernaufgabe des Museums geworden. Kulturelle Bildung ist der treibende Motor, die Institution Museum für ein diverses Publikum zu öffnen und zu demokratisieren, denn ohne Publikum und Besucherinnen gibt es kein Museum. Das praxisorientierte Seminar bietet einen Überblick über die Museumsarbeit, eine Einführung in die Gestaltung zielgruppenorientierter und methodisch vielfältiger Vermittlungsprogramme und zeigt auf, welche Rolle Kunsthistorikerinnen im Museum spielen können. Die direkte Begegnung mit originalen Kunstwerken kennzeichnet das Museum als besonderen Lernort in Zeiten, in denen virtuelle Dinge und massenhafte Reproduktionen den Alltag prägen. Kulturelle Bildung ist eine Aufgabe für alle im Museum Tätigen, denn sie greift konzeptionell und praktisch in alle Bereiche des Museums hinein. Durch die Kulturelle Bildung bieten die Museen den Besucherinnen die Möglichkeit, kultur- und kunstgeschichtliche Themen kreativ zu entdecken und zu vertiefen, selbst aktiv zu werden, eigene Verbindungen mit den faszinierenden Sammlungen der Museen herzustellen und kritisches Denken zu entwickeln.
Die Prüfungsleistungen werden in der ersten Sitzung vorgestellt.

Empfohlene Literatur
Regina Hanemann (Hrsg.): Katalog der niederländischen Gemälde der Museen der Stadt Bamberg Bamberg 2021 (=Schriften der Museen der Stadt Bamberg, 54).
Leitfaden Bildung und Vermittlung im Museum gestalten, hrsg. v. d. Deutschen Museumsbund e.V. und d. Bundesverband Museumspädagogik e. V., Berlin 2020, online unter: https://www.museumspaedagogik.org/fileadmin/Data/Dokumente/Leitfaden_Bildung_u_Vermittlung_web.pdf (Stand: 14.07.2023).
Beatrix Commandeur, Hannelore Kunz-Ott, Karin Schad (Hrsg.): Handbuch Museumspädagogik Kulturelle Bildung in Museen, in: Kulturelle Bildung des kopaed-Verlages, 51, München 2016.
Regina Hanemann (Hrsg.): Jüdisches in Bamberg (Ausst.-Kat. Villa Dessauer, Stadtgalerie, Bamberg) Petersberg 2013 (=Schriften der Museen der Stadt Bamberg, 51).
Hannelore Kunz-Ott, Susanne Kudorfer, Traudel Weber (Hrsg.), Kulturelle Bildung im Museum. Aneignungsprozesse – Vermittlungsformen – Praxisbeispiele, Bielefeld 2009.
Lothar Hennig (Hrsg.): Unser Jahrhundert. Kunst in den Sammlungen der Stadt Bamberg (Ausst.-Kat. Domenikanerkirche, Bamberg), Bamberg 1998 (=Schriften der Museen der Stadt Bamberg, 38) . Lothar Hennig (Hrsg.): Von der Romantik bis zur Gründerzeit. Bürgerkultur im 19. Jahrhundert in Bamberg (Führer durch die Sammlung des Historischen Museums), Bamberg 1997 (=Schriften der Museen der Stadt Bamberg, 37).

Englischsprachige Informationen:
Title:
A question of the audience? The role of art historians in the museum: dealing with the collection and cultural education

Credits: 8

Zusätzliche Informationen
Erwartete Teilnehmerzahl: 20

Institution: Lehrstuhl für Kunstgeschichte, insbesondere für Neuere und Neueste Kunstgeschichte

Hinweis für Web-Redakteure:
Wenn Sie auf Ihren Webseiten einen Link zu dieser Lehrveranstaltung setzen möchten, verwenden Sie bitte einen der folgenden Links:

Link zur eigenständigen Verwendung

Link zur Verwendung in Typo3

UnivIS ist ein Produkt der Config eG, Buckenhof