UnivIS
Informationssystem der Otto-Friedrich-Universität Bamberg © Config eG 
Zur Titelseite der Universität Bamberg
  Sammlung/Stundenplan Home  |  Anmelden  |  Kontakt  |  Hilfe 
Suche:      Semester:   
Die Präsenzlehre ist derzeit eingeschränkt. Weitere Informationen und Ausnahmen entnehmen Sie bitte den FAQ-Seiten der Universität.
 
 Darstellung
 
Druckansicht

 
 
 Außerdem im UnivIS
 
Veranstaltungskalender

 
 
Vorlesungsverzeichnis >> Fakultät Geistes- und Kulturwissenschaften >> Institut für Orientalistik >> Proseminare/Seminare/Blockseminare und Übungen >>

  Islamische Erziehung: Konzepte, Institutionen und Medien

Dozent/in
Prof. Dr. Patrick Franke

Angaben
Seminar/Übung
Präsenz
2 SWS
Studium Generale, Zentrum für Interreligiöse Studien, Modulstudium
Zeit und Ort: Do 14:15 - 15:45, SP17/00.13

Voraussetzungen / Organisatorisches
Modulangaben
BA Islamischer Orient:
  • Vertiefungsmodul I, II
  • Intensivierungsmodul (Übung)
MA Islamwissenschaft:
  • Fachmodul I, II, IV (je nach thematische Ausrichtung der Hausarbeit)
MA Religionen verstehen:
  • Erweiterungsbereich (Flexnow-Prüfungsanmeldung über die Islamwissenschaft)
Andere orientalistische MA-Studiengänge:
  • Komplementärmodul Orientalistik
MA Kulturwissenschaften des Vorderen Orients:
  • Modul PRel2, PRel3, PRel4 (je nach Prüfungsleistung)

Achtung
  • Flexnowanmeldung zur LV ab 01.10.- 31.10. (ab 10.00 Uhr)
  • Prüfungsan-/abmeldung:
  • In Flexnow sind die Module laut Univis zu belegen
  • VC-Anmeldung ist unbedingt erforderlich

Inhalt
Das Seminar befasst sich mit islamischen Konzepten von Erziehung und mit Institutionen und Medien des islamischen Bildungswesens. Sowohl der geographische als auch der zeitliche Horizont der Veranstaltung sind dabei völlig offen: Es werden je nach Interesse der Teilneh-mer:innen verschiedene Regionen (Iran, Türkei, Arabische Welt, Europa usw.), Epochen (klassische Zeit, Vormoderne, Gegenwart) und Gruppierungen (Sunniten, Schiiten usw.) in die Betrachtung einbezogen. Ziel ist die Erarbeitung von neuem Wissen zur islamischen Erziehungs- und Bildungsgeschichte. Ausgangspunkt bildet dabei die umfassende einschlägige Forschungsliteratur in westlichen Sprachen. Die ersten drei bis vier Sitzungen geben eine Einführung ins Thema, die übrigen Sitzungen haben Werkstattcharakter, d.h. die Besprechung von Projekten steht im Vordergrund.

Die Seminarteilnehmer/innen sollen insbesondere lernen, eigenständig Projekte für Hausarbeiten in Form von Wikipedia-Artikeln oder argumentativen Essays zu entwickeln und diese ihren Mitstudierenden vorzustellen. Das Seminar ist von einer arabischen Lektüreübung begleitet, in der einschlägige arabische Texte gelesen werden.

Empfohlene Literatur
  • Bradley J. Cook: Classical foundations of Islamic educational thought: a compendium of parallel English-Arabic texts. Provo, Utah: Brigham Young University Press, 2010.
  • Ednan Aslan (Hrsg.): Islamische Erziehung in Europa: Islamic Education in Europe. Köln/Wien: Böhlau 2009.
  • Robert Hefner, Muhammad Q Zaman: Schooling Islam : the culture and politics of modern Muslim education. Princeton, Oxford: Princeton University Press 2007.

Englischsprachige Informationen:
Title:
Islamic education: concepts, institutions and media

Institution: Lehrstuhl für Islamwissenschaft

Hinweis für Web-Redakteure:
Wenn Sie auf Ihren Webseiten einen Link zu dieser Lehrveranstaltung setzen möchten, verwenden Sie bitte einen der folgenden Links:

Link zur eigenständigen Verwendung

Link zur Verwendung in Typo3

UnivIS ist ein Produkt der Config eG, Buckenhof