UnivIS
Informationssystem der Otto-Friedrich-Universität Bamberg © Config eG 
Zur Titelseite der Universität Bamberg
  Sammlung/Stundenplan Home  |  Anmelden  |  Kontakt  |  Hilfe 
Suche:      Semester:   
Das Sommersemester 2022 findet in Präsenz statt. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den FAQ-Seiten der Universität.
 
 Darstellung
 
Druckansicht

 
 
 Außerdem im UnivIS
 
Vorlesungsverzeichnis

 
 
Veranstaltungskalender

 
 

  Linguistic Fieldwork

Dozentinnen/Dozenten
Prof. Dr. Geoffrey Haig, Baydaa Mustafa

Angaben
Seminar
Präsenz
4 SWS
Englischsprachig, Erweiterungsbereich, Seminar for MA module 4 / 9 (8 ECTS) (Linguistic Research Methods) for MA "General Linguistics", MA Cultural Studies of the Middle East: PLing 4 (5 ECTS)
Zeit und Ort: Do 10:15 - 11:45, SP17/02.19; Di 12:15 - 13:45, SP17/02.19
ab 26.10.2021

Voraussetzungen / Organisatorisches
Dieser Kurs findet bis auf weiteres in Präsenz statt. Bitte schreiben Sie sich vor dem 18.10. im Virtuellen Campus (VC) für diesen Kurs ein, damit vor dem Hintergrund der möglichen Online-Lehre die Kontaktaufnahme durch die Dozentin / den Dozenten möglich ist. Falls Sie sich nicht einschreiben können, wenden Sie sich bitte an admin.aspra@uni-bamberg.de.

This course will be held in presence until further notice. Nevertheless, please register for this course on Virtueller Campus (VC)prior to 18th October, to allow the course instructor to get in touch with you ahead of course commencement to organise teaching in online format if necessary. Note that if you cannot enrol in Virtueller Campus you are kindly asked to contact admin.aspra@uni-bamberg.de.


  • No special prerequisites
  • The lecture will be in English
  • FlexNow-Anmeldung ab dem 01.10.
  • Prüfungsanmeldung in FlexNow/Registration for exam in FlexNow: 17.01.2022 - 31.01.2022

Inhalt
The course provides a practical introduction to linguistic fieldwork, with the aim of describing a language of which the participants have no prior knowledge. The course has two parts: first, there are regular sessions with a native speaker of that language, and students attempt to discover the main aspects of lexicon and grammar through the technique of elicitation. Second, there are sessions with the linguistic supervisor, who guides the analysis and supervises the handling of the language data.
Students will be obliged to take on some sub-area of the analysis, and to produce a short description using the material that is gathered during the field-work sessions (which are generally recorded).
For general background on fieldwork, see the chapters from Meakins et al. on the VC.

Empfohlene Literatur
Meakins, Felicity, Jennifer Green and Myfany Turpin. 2018. Understanding linguistic fieldwork. London: Routledge

Englischsprachige Informationen:
Title:
Linguistic Fieldwork

Credits: 8

Institution: Lehrstuhl für Allgemeine Sprachwissenschaft

Hinweis für Web-Redakteure:
Wenn Sie auf Ihren Webseiten einen Link zu dieser Lehrveranstaltung setzen möchten, verwenden Sie bitte einen der folgenden Links:

Link zur eigenständigen Verwendung

Link zur Verwendung in Typo3

UnivIS ist ein Produkt der Config eG, Buckenhof