UnivIS
Informationssystem der Otto-Friedrich-Universität Bamberg © Config eG 
Zur Titelseite der Universität Bamberg
  Sammlung/Stundenplan Home  |  Anmelden  |  Kontakt  |  Hilfe 
Suche:      Semester:   
Die Präsenzlehre ist derzeit eingestellt. Weitere Informationen und Ausnahmen entnehmen Sie bitte den FAQ-Seiten der Universität.
 
 Darstellung
 
Druckansicht

 
 
 Außerdem im UnivIS
 
Veranstaltungskalender

 
 
Vorlesungsverzeichnis >> Zentrale und wissenschaftliche Einrichtungen >> Zentrum für Mittelalterstudien (ZEMAS) >>

  Die Kreuzzüge in interdisziplinärer Perspektive

Dozent/in
Dr. Christopher Pretzer

Angaben
Übung/Blockseminar
Online

Zentrum für Mittelalterstudien, Blockseminar 25./26. Juni 2021, Vorbesprechung am 3. Mai 2021
Zeit:

Inhalt
Die Kreuzzüge sind ein facettenreicher und komplexer Untersuchungs-gegenstand: im modernen Verständnis überlappen sich Konzepte von „heiligem Krieg“, militarisierter Wallfahrt und kulturellen Austausch- und Kontaktphänomenen. Hinzu kommt eine reiche und oft problematische Rezeptionsgeschichte bis in die Gegenwart. Eine interdisziplinäre Perspektive erscheint daher nicht nur hilfreich, sondern ist geradezu essentiell. Dieses Seminar vermittelt einen Überblick und ein grundlegendes Verständnis des Themenkomplexes der Kreuzzüge. Unterschiedliche relevante Quellen werden dabei aus interdisziplinärer Perspektive untersucht. Neben geschichts- und literaturwissenschaftlichen Zugängen sollen auch religionswissenschaftliche, kunsthistorische und archäologische Aspekte Betrachtung finden. Betrachtet werden im Seminar in Auszügen die wichtigsten lateinischen und volkssprachigen Chroniken, literarische Bearbeitungen aus dem Bereich der Kreuzzugslyrik, Reiseberichte, Karten und auch Bauwerke wie die Grabeskirche und die Topographie von wichtigen Städten wie Jerusalem und Akkon.

Empfohlene Literatur
Adrian Boas, Jerusalem in the Time of the Crusades: Society, Landscape and Art in the Holy City under Frankish Rule, London 2001; Jaroslav Folda, Crusader Art: the Art of the Crusaders in the Holy Land, 1099-1291, Aldershot 2008; Die Kreuzzüge aus arabischer Sicht, hg. v. Francesco Gabrieli, München 1973; Ingrid Hartl, Feindbild der Kreuzzugslyrik, Das Aufeinandertreffen von Christen und Muslimen, Bern 2009; Nikolas Jaspert, Die Kreuzzüge, Darmstadt 2010; Hans Eberhard Meyer, Geschichte der Kreuzzüge, Stuttgart 2005; Kreuzzugsdichtung, hg. v. Ulrich Müller, Tübingen 1979; Grosser Bildatlas der Kreuzzüge, hg. v. Jonathan Riley-Smith, übers. v. Michaela Diers. Freiburg 1992; Christopher Tyerman, The Crusades: A Very Short Introduction, Oxford 2005; Roswitha Wisniewski, Kreuzzugsdichtung, Idealität in der Wirklichkeit, Darmstadt 1984.

Englischsprachige Informationen:
Title:
The crusade in interdisciplinary perspektive

Institution: Zentrum für Mittelalterstudien (ZEMAS)

Hinweis für Web-Redakteure:
Wenn Sie auf Ihren Webseiten einen Link zu dieser Lehrveranstaltung setzen möchten, verwenden Sie bitte einen der folgenden Links:

Link zur eigenständigen Verwendung

Link zur Verwendung in Typo3

UnivIS ist ein Produkt der Config eG, Buckenhof